Meine Bilder sind mit einer star­ken Ener­gie gela­den.

Meine künst­le­ri­sche Ent­wick­lung wurde durch Kurse bei ver­schie­de­nen Künst­lern und durch ein Stu­di­um an der Städel-Abend­schu­le in Frank­furt bei Bern­hard Jäger und Nicole van den Place in Akt­zeich­nen und Male­rei sowie ein Stu­di­um der Kunst­ge­schich­te und Phi­lo­so­phie geprägt. 

Meine Werke ent­ste­hen durch Inspi­ra­ti­on und Phan­ta­sie. Sie werden meist direkt ohne Vor­zeich­nung auf die Lein­wand über­tra­gen. 

So ent­ste­hen spon­ta­ne, zugleich bewe­gen­de Kom­po­si­tio­nen, die unter­schied­li­che Medien mit­ein­an­der ver­bin­den. 

Meine Bilder sind abstrakt, aber den­noch emo­tio­nal und sollen die Phan­ta­sie des Betrach­ters anre­gen.