Expe­ri­men­tel­le Monotypie

40,00

Wochenend-Workshop: Experimentelle Monotypie

Samstag, 07.05.2022, 14:00 bis 18:00 Uhr

Kursleitung: Romana Menze-Kuhn

8 Plätze buchbar

Kursnummer: 21-220507 Kategorien: , ,

Beschreibung

Die Tech­nik der Mono­ty­pie ver­eint Ele­men­te der Male­rei, Zeich­nung und Druck­gra­fik, indem feuch­te Farbe von einer Glas­plat­te auf Papier über­tra­gen wird. Nach dem Abzug kann sie weiter bear­bei­tet werden. Künst­ler wie Degas und Per Kir­ke­by haben sich damit beschäf­tigt und her­aus­ra­gen­de Werke geschaf­fen. Wir werden in expe­ri­men­tel­ler Weise die Grund­la­gen kennen lernen und selbst Werke kre­ieren, die immer wieder über­ra­schend erschei­nen. Auch für Anfän­ger geeignet.

Sams­tag, 07.05.2022, 14:00 bis 18:00 Uhr

Kurs­lei­tung : Romana Menze-Kuhn

Mate­ri­al : Acryl, Kreide, Blei­stift, Spach­tel, Kleber, Flach- und Bor­sten­pin­sel in ver­schie­de­nen Größen, Bür­sten, Lappen, Schwamm, Skiz­zen­block groß, ver­schie­de­ne Papie­re : unbe­dingt Japan­pa­pier, Sei­den­pa­pier, Lein­wän­de in ver­schie­de­nen Größen, Glas­plat­ten werden gestellt.

Die Mate­ri­al­li­ste ist hier her­un­ter­lad­bar.

Bitte beach­ten Sie unsere aktu­ell gel­ten­den Hygie­ne­vor­schrif­ten.